Kategorie: inklusiv (Seite 2 von 9)

Tag der offenen Tür für Neonazis in der Wetzlarer Innenstadt

Niedergirmes stellte sich quer, aber die Innenstadt ?

P1310384

Drei Stunden konnten Neonazis vermummt und mit Schlagstöcken bewaffnet durch die Stadt ziehen. Auf dem Domplatz erwartete sie das Protestgeläut des Domes. Eine gute Antwort auf die hässlichen und menschenverachtenden Beschimpfungen der ca. 70 Rechtsradikalen am gestrigen Abend.

Hier unsere Videodokumentation, die zeigt, dass die Presse von Neonazis und er Polizei bei ihrer Arbeit behindert wurde. Ebenso dokumentieren die  Aufnahmen den Rassismus und die menschenverachtende Hassreden der rechtsextremen Protagonist*innen.

 

Weiterlesen

Niedergirmes steht auf! – gegen Hetze und Rassismus

Bildschirmfoto 2016-10-05 um 06.34.09Neonazis wollen am 7. Oktober abends durch Niedergirmes marschieren und dabei Fackeln tragen. Ihr Motto: »Wir glauben an unsere Jugend – die andern an Zuwanderung«.

Wenn ein Nazi an die Jugend glaubt, was heißt das?

• Jugend als Kanonenfutter am Ende des 2. Weltkriegs, so wie die 15-Jährigen, die als letztes Aufgebot Hitlers an die Front geschickt wurden!

• Jugendliche als Mordopfer des völkischen Rassenwahns, beispielsweise im Rahmen der Euthanasie, wie es uns aktuell der Film »Nebel im August« zeigt!

Weiterlesen

Die Straße gehört der Demokratie und nicht den Hetzer*innen

Aufruf des Ausländerbeirates gegen Nazi-Demonstration

Für ein buntes und friedliches Wetzlar

Mit großer Besorgnis hat der Ausländerbeirat der Stadt Wetzlar auf die Ankündigung einer Demonstration von Rechtsextremen am 7. Oktober in Niedergirmes reagiert (s. Anlage). Die Absicht, im Dunkeln mit Fackeln durch die Straßen und vor die Moscheegemeinden zu ziehen, sei eine nicht hinnehmbare Provokation. Hier werde massiv versucht, Angst in der Wetzlarer Bevölkerung zu verbreiten.

071016nonpd
Weiterlesen

Menschenrechte kennen keine Grenzen

 

web150316idomeni

Unser Anliegen: Weiterlesen

Schwimmkurs für jugendliche Flüchtlinge

Junge Flüchtlinge lernen schwimmen

Schwimmkurs 1

Die ersten acht jugendlichen Flüchtlinge trafen mit ehrenamtlichen Schwimmlehrern zum Schwimmkurs im Europabad ein, begrüßt von Oberbürgermeister Wagner (2.v.r.) und dem DLRG-Vorsitzenden Andreas Viertelhausen (Mitte).

Der erste Schwimmkurs für jugendliche Flüchtlinge in Wetzlar hat am Mittwoch, 10. Februar, im Beisein von Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) im Europabad begonnen. Acht Jugendliche, die als minderjährige unbegleitete Flüchtlinge in Wetzlar untergebracht sind, werden von der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) Wetzlar in Kooperation mit der Stadt unterrichtet. Sie stammen aus Somalia, Syrien und Afghanistan. OB Wagner lobte den Kurs als tolles Angebot zur Tagesgestaltung für die Flüchtlinge. Sportliche Aktivitäten seien für die Integration besonders wichtig. Daher werde sich die Stadt auch am Landesprogramm „Sport und Flüchtlinge“ beteiligen. Weiterlesen

hessencam 2015

Kleiner Bilderrückblick auf das Jahr 2015

2015hessencam - 225 Weiterlesen

Alle Jahre wieder

RECHTSPOPULISTISCHER blauer WETZLARSTOLLEN
stollenblau

Man nehme ein wenig nationale Parolen: „Deutschland muss Deutschland bleiben, Nationale Identität bewahren – Islamisierung verhindern“), solidarisiere sich mit Windkraftgegnern und Heimatvertriebenen. In den zahlreichen Vereinstreffen klopfe man den Teig der Verbundenheit und Abhängigkeit, gewürzt mit parteiübergreifenden Duz-Freundchaften. Man befreunde sich durch Wohltätigkeitsaktionen mit zahlreichen Schulen (Musikschule Wetzlar, Gesamtschule Solms, Freiherr-vom-Stein-Schule,Eichendorffschule, Goetheschule), engagiere sich im Lions Club und für Kinderheime. Gleichzeitig denunziere man KommunistInnen, Grüne und SozialdemokratInnen als VaterlandsverräterInnen. Vermeide es, Aufrufe gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu unterstützen, verzichte ganz auf die Erwähnung rechtsextremer Schandtaten und überspringe die Gedenktage, die die dunkle Seite der Deutschen thematisieren. Weiterlesen

Schlechter Journalismus oder bewusste rechte Hetze?

Hans-Jürgen Irmer (CDU) muss falsches Zitat löschen

Seit gestern findet man das falsche Trittin-Zitat nicht mehr auf der online-Ausgabe des Wetzlar Kuriers. Nachdem die AfD schon am 1. Oktober 2015 zu einer Gegendarstellung gezwungen wurde, hat Hans-Jürgen Irmer das Zitat mit dem Bild löschen lassen. Ob das reicht, ist fraglich, da die gedruckte Ausgabe in einer Auflage von 113.000 schon durch die ZeitungszustellerInnen der Zeitungsgruppe lahndill in alle Haushalte verteilt wurde.

 

trittin

Weiterlesen

Eid Mubarak – Muslime feiern mit Flüchtlingen

id - 40Sowohl die Ditib – Wetzlar – Zentralmoschee als auch die FATİH CAMİİe Moschee in Wetzlar feierten das Muslimische Opferfest mit Flüchtlingen. Im gemeinsamen Gebet und Essen zeigte man eine große Gastfreundschaft.

  Weiterlesen

Mitmenschen aus Wetzlar

ein paar Impressionen aus der Flüchtlingshilfe

camp200915 - 55 Weiterlesen

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2019 hessencam

Theme von Anders NorénHoch ↑