„Die Cellistin von Auschwitz“

Anita Lasker-Wallfisch am 8. Mai in Butzbach
Als junge Frau überlebte sie Auschwitz und Bergen Belsen. Vor Mengele musste sie die Träumereien von Schumann spielen. Nach ihrer Befreiung spielte sie in den Konzerthäusern der Welt – unter anderem mit Benjamin Britten und Daniel Barenboim.
Anita Lasker-Wallfisch war die Cellistin im sogenannten Frauenorchester von Auschwitz . Ihr Talent half ihr zum Überleben. Sie überlebte das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, wohin man sie als Jüdin verschleppt hatte, damit sie dort ermordet würde. Sie überlebte den Transport nach Bergen Belsen und wurde dort befreit.
Anita Lasker-Wallfisch hat in ihrem Buch „Ihr sollt die Wahrheit erben“ erzählt, was in Auschwitz war.
Sie wird am 8. Mai 2013 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Butzbach aus ihrem Buch lesen und von ihrer Geschichte in Auschwitz erzählen.
Am 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung Deutschlands zum 68. Mal.

Zu der Veranstaltung laden ein die Lagergemeinschaft Auschwitz – Freundeskreis der Auschwitzer e.V. und die Stadt Butzbach.“