Wem gehört die Zukunft

Politik ist Zukunftsgestaltung, weil sie das Leben von Generationen betrifft. Sie ist kurzsichtig, wenn sie nur auf das Gegenwärtige starrt, und braucht Visionen, um den Blick in die Zukunft zu öffnen. Nur dann kann sie im demokratischen Ringen nach den nachhaltigsten Lösungen den besten Weg finden.
Das Abwägen von alternativen Visionen ist das Lebenselixier jeder Demokratie; das ist aber seit über 50 Jahren in Vergessenheit und Verruf geraten.
So ist die derzeitige weltweite Krise der Demokratie eine Krise der Politik!
Der Kulturkritiker Jürgen Hardt hatte Vertreter der Jugendbewegung Fridays For Future und der Jugendorganisationen von Parteien zu einem Rundgespräch eingeladen, um mit ihnen zu diskutieren, wie wir gemeinsam die Zukunft angehen. Weiterlesen

IPPNW fordert Freilassung aller anderen politischen Gefangenen

Verhaftungen von Menschen, die sich für Frieden einsetzen

Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW bedauert die gestrige knappe Entscheidung des Bundestages, das Bundeswehrmandat für Syrien zu verlängern. Der Militäreinsatz verhindert diplomatische Kontakte nach Syrien und birgt die Gefahr einer Konfrontation mit Syrien und Russland sowie einer Verwicklung in den weiter schwelenden Konflikt zwischen den USA und Iran.

Im Schatten der erneuten Eskalation im Syrienkrieg setzt die türkische Regierung ihren Kampf gegen die Opposition und die kurdische Bevölkerung fort. Mit Beginn der Invasion am 9. Oktober 2019 hat die türkische Regierung  alle kritischen Nachrichten über den Krieg in den Medien verboten. Jeder, der von „Invasion“ oder „Krieg“ spricht, wird von der türkischen Regierung als „Unterstützer von Terrorismus“ kriminalisiert oder des „Verrats“ bezichtigt. Hunderte von Menschen wurden wegen kriegskritischer Postings in den Sozialen Medien festgenommen. Weiterlesen

Stoppt das Blutvergießen in Nordsyrien

Requiem für unseren Pfarrer Peter Kollas – Ruhe in Frieden – requiescat in pace

2. September 2019 im Dom zu Wetzlar

Beeindruckende Matinee auf dem Liebfrauenberg

Erfolgreiche Konzepte für vitale Innenstädte

VVN-BdA „linksextrem“ und verfassungsfeindlich?

CDU Bundestagsabgeordneter Irmer verbreitet falsche Infos über die VVN-BdA.

Weiterlesen

Widerstand gegen das Gewerbegebiet in Münchholzhausen


Gründerstorys on- & offline

Erfolgreiche Konzepte für vitale Innenstädte

 

In Zeiten des Strukturwandels sind neue Kooperationen ein möglicher Weg, Innenstädte zu beleben und fit für die Zukunft zu machen. Für klein- und mittelständisch geprägte Innenstadtanbieter bietet es sich an, mit Start-ups und Gründern zusammenzuarbeiten, um neue Geschäftsmodelle für die Stadt zu erfinden. Wir stellen die Studie „Vitale Innenstädte 2018 – Wetzlar im bundesweiten Vergleich“ des IFH Köln vor. Außerdem zeigen wir Praxisbeispiele und Erfolgsmodelle aus Wetzlar. Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2019 hessencam

Theme von Anders NorénHoch ↑