Kulturfonds Gießen-Wetzlar

 Pressemitteilung der Stadt Wetzlar

Bewerben für Kulturprojekte 2013

 

 

(–) Der Kulturfonds Gießen-Wetzlar fördert 2013 wieder Kulturprojekte. Bis zum 31. März können Initiativen und nichtkommerzielle Veranstalter aus allen kulturellen Bereichen wie Theater, Musik und Bildender Kunst, die im Jahr 2013 einmalige und innovative Projekte anbieten, Anträge auf Förderung bei den Kulturämtern der Städte Gießen und Wetzlar stellen. Der Kulturfonds ist Teil der „Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Gießen-Wetzlar 2030“, die seit 2003 das „kooperative Handeln“ der Städte Gießen und Wetzlar fördert. Als Fördermittel stehen in beiden Städten jeweils 5.000 Euro zur Verfügung. Förderungswürdig sind Kulturprojekte, die das kooperative Handeln für die gemeinsame Stadtregion Gießen-Wetzlar verwirklichen, einen kulturellen Dialog zwischen beiden Städten in Gang setzen und dazu beitragen, ein gemeinsames kulturelles Angebot zu erstellen. Zudem sollten an den Projekten mehrere freie Kulturträger beteiligt sein. 2012 wurden beispielsweise folgende Projekte gefördert: Das Performance-Projekt „Soultrane“ vom Kollektiv „DAS-Fantasies“ aus der Region Mittelhessen, dem Wetzlarer Kulturzentrum Franzis und der Oberhessischen Eisenbahnfreunde; die „Lesebühne im öffentlichen Raum“ vom Verein „Kulterbunt Wetzlar“ und das Projekt „Lahnglück“, eine besondere Partnervermittlung von der Initiative „radikal kür“. Projektanträge für den Kulturfonds 2013 sind bis zum 31. März  bei den Kulturämtern Gießen oder Wetzlar einzureichen. Telefonisch geben beide Ämter Auskunft unter 0641/306-2018 oder 06441/99-4102.