Aufruf des Ausländerbeirates gegen Nazi-Demonstration

Für ein buntes und friedliches Wetzlar

Mit großer Besorgnis hat der Ausländerbeirat der Stadt Wetzlar auf die Ankündigung einer Demonstration von Rechtsextremen am 7. Oktober in Niedergirmes reagiert (s. Anlage). Die Absicht, im Dunkeln mit Fackeln durch die Straßen und vor die Moscheegemeinden zu ziehen, sei eine nicht hinnehmbare Provokation. Hier werde massiv versucht, Angst in der Wetzlarer Bevölkerung zu verbreiten.

071016nonpd

Der Vorsitzende des Ausländerbeirates Hüseyin Demirel appelliert an alle Bewohnerinnen und Bewohner, zusammenzustehen, sich nicht einschüchtern, aber auch nicht provozieren zu lassen. Demirel ruft dazu auf, das friedliche und bunte Gesicht des Stadtteils zu zeigen:

 

„Lasst Euch von den Neonazis nicht einschüchtern und kommt raus aus den Häusern! Feiert Hof-Feste, betet für den Frieden, zieht Euch bunt an, musiziert und tanzt, singt Lieder der Kinder aus aller Welt. Löscht die Fackeln des Hasses, indem ihr das Licht der Aufklärung auf die Straßen bringt. Ladet Eure Freund*innen ein – wir feiern ein Fest der Demokratie und der Menschenrechte. Zeigt, dass Niedergirmes bunt ist. Die Straße gehört der Demokratie und nicht den Hetzer*innen, die unser Land kaputt machen wollen. Wir wollen keine Gewalt, sondern Liebe. Zeigt friedlich, dass Wetzlar keine braune, sondern eine bunte Stadt ist.“

wnz