Domstadt führt die »WetzlarCard« ein 08.02.2013

P R E S S E M I T T E I L U N G
Domstadt führt die „WetzlarCard“ ein
(–) Die Stadt Wetzlar möchte Sozialhilfeempfänger stärker in das Leben der Stadt einbeziehen. Wetzlars Bürgermeister Manfred Wagner (SPD) gab am 7. Februar den Startschuss für die Einführung der „WetzlarCard“, die Empfängern von Sozialleistungen in der Domstadt Vergünstigungen oder Kostenbefreiung für Kultur-, Bildungs- und Freizeitangebote sowie Kindertagesstätten und den öffentlichen Nahverkehr bietet. Rund 14 Prozent der Einwohner Wetzlars bezögen Hartz IV, Hilfe zum Lebensunterhalt oder Kinderzuschlag, erläuterte Wagner. Die Stadt wolle ihnen mit der WetzlarCard eine Teilhabe am Leben der Gesellschaft ermöglichen, die sonst nur sehr eingeschränkt möglich sei. „Wir wissen um die Nöte der Betroffenen und möchten einen Beitrag leisten, um sie im Alltagsleben und bei der Freizeitgestaltung zu unterstützen“, sagte Wagner bei der Vorstellung der WetzlarCard.

Zu den Leistungen der Wetzlar gehören Ermäßigungen bei der Volkshochschule, der Musikschule, dem städtischen Hallenbad und Freizeit- und Kursangeboten des Jugendamtes. Freien Eintritt gibt es in alle städtischen Museen, Beitragsbefreiung wird bei den städtischen Kindertagesstätten gewährt. Senioren erhalten bei Seniorenveranstaltung eine 50prozentige Ermäßigung, wobei die WetzlarCard auch den bisherigen Seniorenpass der Stadt ersetzt. Außerdem erhält jeder Inhaber der WetzlarCard pro Monat zwei Tageskarten für die Wetzlarer Verkehrsbetriebe. Über den Partner „Kulturloge Lahn-Dill“ werden darüberhinaus kostenlose Eintrittskarten für Kulturveranstaltungen und Heimspiele des Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar und des Rollstuhl-Basketballverein RSV Lahn-Dill vermittelt. Für die WetzlarCard hat die Stadt Ausgaben von 140.000 EUR pro Jahr eingeplant.

Die Ausstellung der WetzlarCard erfolgt im Sozialamt im Neuen Rathaus gegen Vorlage des Sozialleistungsbescheids und Personalausweises. Telefon 06441-995071. Infoblätter zur WetzlarCard sind in allen öffentlichen Einrichtungen erhältlich.

Weitere Informationen zur WetzlarCard erhalten Sie hier.