Jugendforum erkundet die Hauptsta

Jugendforum erkundet die Hauptstadt

 

(Berlinfahrt

–) Besichtigungen und Diskussionen standen auf dem Programm einer viertägigen Studienfahrt des Wetzlarer Jugendforums nach Berlin. 13 Mädchen und Jungen im Alter von 11 bis 18 Jahren nahmen unter Leitung von Danielle Martin und Jenny Peters daran teil. Besichtigt wurden die Gedenkstätte der Berliner Mauer, der Checkpoint Charlie, das Mauermuseum sowie das jüdische Museum. Weiterer Höhepunkt war eine Gesprächsrunde mit der Bundestagsabgeordneten Dagmar Schmidt (SPD), bei der aktuelle Themen der Politik wie Kinderarmut diskutiert wurden. Abgerundet wurde der Besuch mit einer Begehung der Reichstagskuppel mit dem Ausblick über ganz Berlin.

 

Bild: Mitglieder des Wetzlarer Jugendforums auf der Aussichtsplattform des Berliner Reichstages.

Vaterland oder Einwanderungsland?

Nicht schon wieder „für´s Vaterland“!

Einige persönliche Gedanken zum türkischen Nationalstolz in Deutschland

deutsch

 

Nationalistische Querfront

Bin ich hier bei der AFD oder sogar NPD gelandet? Wird hier nach Blutszugehörigkeit, Volkszugehörigkeit oder nach Staatsbürgerschaft eingestuft?

Alles wird uns verziehen werden, meint Hz. Ali: Sexueller Missbrauch, Geldwäsche, Mord, Menschenhandel, Drogengeschäfte, Vergewaltigung, Diebstahl, etc.? Aber nur  so lange wir keine Vaterlandsverräter sind!  Mein Herz muss für die Nation schlagen, dann wird´s schon wieder!?

Ein Vaterland, ein Volk, ein Staat, eine Fahne …. In deutscher Übersetzung und mit deutscher Fahne kommt einem alles so bekannt vor.  Continue reading

Gebt der Diktatur keine Chance

am Freitag 11. 11.  2016  ab 17.00 Uhr in Wetzlar auf dem Platz vor den „Coloraden“ (Herkulescenter) Bahnhofstraße 19.

Für Demokratie in der Türkei, für die Freilassung der politischen Gefangenen, für die Einhaltung der Menschenrechte, für ein friedliches Miteinander und einen Dialog in der Türkei. Für ein friedliches und respektvolles Miteinander in unserer Stadt! Herzliche Einladung!

Aufruf zu einer Kundgebung für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Pluralismus in der Türkei und für ein friedliches und vielfältiges Miteinander!

#Özgürlük #Dayanışma #Demokrasi #İnsanhakları #azadi #pistgiri

demokrasi

Continue reading

Hans-Jürgen Irmer (CDU) im Trump-Modus

Irmer setzt auf die alten Propagandatricks

vierfrauen

In drei Wochen wird er uns  „Christ(!)“-Stollen anpreisen. Vorher aber spielt er mal wieder die Sozialneid-Karte und wirft Öl in´s Feuer der „besorgten Bürger*innen“.Gemeint ist nicht Donald Trump, sondern Hans-Jürgen Irmer, Landtagsabgeordneter der CDU und seit kurzem CDU-Bundestagskandidat für 2017.
Sein Grundanliegen in dem vorliegenden Artikel: Kritik an der deutschen Asylpolitik und konkret die Verhinderung des Familiennachzugs „von drei- bis vier Millionen Muslimen“. Als abschreckendes Beispiel wählt er eine Familie aus Rheinland-Pfalz,  die mit 23 Kindern und 5 Erwachsenen im Jahre 2015 eingereist ist. Vier Ehefrauen, 23 Kinder und ein Ehemann/Vater. Continue reading

Tag der offenen Tür für Neonazis in der Wetzlarer Innenstadt

Niedergirmes stellte sich quer, aber die Innenstadt ?

P1310384

Drei Stunden konnten Neonazis vermummt und mit Schlagstöcken bewaffnet durch die Stadt ziehen. Auf dem Domplatz erwartete sie das Protestgeläut des Domes. Eine gute Antwort auf die hässlichen und menschenverachtenden Beschimpfungen der ca. 70 Rechtsradikalen am gestrigen Abend.

Hier unsere Videodokumentation, die zeigt, dass die Presse von Neonazis und er Polizei bei ihrer Arbeit behindert wurde. Ebenso dokumentieren die  Aufnahmen den Rassismus und die menschenverachtende Hassreden der rechtsextremen Protagonist*innen.

 

Continue reading

Das lassen wir uns nicht gefallen!

Niedergirmes steht auf! – gegen Hetze und Rassismus

Bildschirmfoto 2016-10-05 um 06.34.09Neonazis wollen am 7. Oktober abends durch Niedergirmes marschieren und dabei Fackeln tragen. Ihr Motto: »Wir glauben an unsere Jugend – die andern an Zuwanderung«.

Wenn ein Nazi an die Jugend glaubt, was heißt das?

• Jugend als Kanonenfutter am Ende des 2. Weltkriegs, so wie die 15-Jährigen, die als letztes Aufgebot Hitlers an die Front geschickt wurden!

• Jugendliche als Mordopfer des völkischen Rassenwahns, beispielsweise im Rahmen der Euthanasie, wie es uns aktuell der Film »Nebel im August« zeigt!

Continue reading

Die Straße gehört der Demokratie und nicht den Hetzer*innen

Aufruf des Ausländerbeirates gegen Nazi-Demonstration

Für ein buntes und friedliches Wetzlar

Mit großer Besorgnis hat der Ausländerbeirat der Stadt Wetzlar auf die Ankündigung einer Demonstration von Rechtsextremen am 7. Oktober in Niedergirmes reagiert (s. Anlage). Die Absicht, im Dunkeln mit Fackeln durch die Straßen und vor die Moscheegemeinden zu ziehen, sei eine nicht hinnehmbare Provokation. Hier werde massiv versucht, Angst in der Wetzlarer Bevölkerung zu verbreiten.

071016nonpd
Continue reading

Bundesweiter Flüchtlingstag:

Amnesty International und PRO ASYL kritisieren verantwortungslose EU-Flüchtlingspolitik

Beide Organisationen warnen die Europäische Union vor einer Zusammenarbeit in der Flüchtlingspolitik mit Staaten wie Ägypten oder dem Sudan, die Menschenrechtsverletzungen begehen. Außerdem kritisieren Amnesty und PRO ASYL die EU-Kommission für ihre geplanten Verschärfungen des Dublin-Verfahrens

Amnesty International und PRO ASYL kritisieren die Europäische Union für geplante Abkommen mit Staaten wie Ägypten oder dem Sudan in der Flüchtlingspolitik sowie die beabsichtigte Verschärfung des Dublin-Systems. Anlässlich des bundesweiten Flüchtlingstages sagt Wiebke Judith, Expertin für Asylpolitik bei Amnesty International in Deutschland: „Die EU-Kommission versucht, ihre Verantwortung für Flüchtlinge immer weiter vor die Grenzen Europas auszulagern. Dabei schreckt sie auch nicht davor zurück, mit Regierungen zu kooperieren, die selbst massive Menschenrechtsverletzungen begehen und damit Menschen zur Flucht zwingen.“ Continue reading

Menschenrechtspreis 2016

PRO ASYL-Menschenrechtspreis geht an Father Mussie Zerai

Die Stiftung PRO ASYL würdigt Mussie Zerai und seinen unermüdlichen Einsatz für die Rettung und Aufnahme von Flüchtlingen in Seenot

Seine Nummer ist für viele die letzte Hoffnung: Die Stiftung PRO ASYL verleiht ihren Menschenrechtspreis 2016 dem Priester und Flüchtlingshelfer Mussie Zerai, der sich seit über zehn Jahren mit beispiellosem Einsatz um die Rettung von Flüchtlingen aus Seenot kümmert.

Mussie Zerai weiß, was es heißt, in einer fremden Gesellschaft anzukommen. Er ist 16 Jahre alt, als er 1992 als Flüchtling Italien erreicht. In den ersten Jahren trägt er Zeitungen aus, verkauft Obst, übersetzt für einen britischen Priester. Später studiert er Theologie und Philosophie. Nach dem Erhalt der Priesterweihe, entsendet ihn die katholische Kirche in Rom als Seelsorger in die Schweiz.

Continue reading

« Older posts

© 2016 hessencam

Theme by Anders NorenUp ↑