NG-CUP in der August-Bebel-Sporthalle – 14.00 Uhr

NG-CUP 2013
NG-CUP 2013
am 26. Mai 2013 um 14.00 Uhr

wegn des Dauerregens:

NG-CUP in der August-Bebel-Sporthalle – 14.00 Uhr

Wetzlar- We are one

NG-CUP 2013

Am nächsten Sonntag startet auf dem Bolzplatz in Niedergirmes (Sportanlage an der August-Bebel-Schule) zum Vierten Mal das einzigartige Fußballturnier unter dem Motto „Wetzlar – We are one – . Savas Demirci, der „Macher“ und Gründer des Turniers spricht vom „Fußball unter Freunden“. Auf Facebook schreibt er:

„…250 Teilnehmer auf Facebook, mehrere tausend Klicks auf Youtube, ein bisher noch nie da gewesene Anzahl an Anmeldungen, prominenten Gäste und ein sehr facettenreiches Angebot an Unterhaltung … Wetzlars Kult-Veranstaltung ist nur eine Woche entfernt, um 11:00 Uhr auf dem Gummiplatz in Niedergirmes. Alle Menschen sind herzlich eingeladen, der Kampagne „WETZLAR WE ARE ONE“ beizutreten …

Im Vordergrund stehen der Fußball und die gemeinsame „Wetzlar-Erfahrung“. Herkunftsland, Ethnie oder Schulabschluss treten in den Hintergrund – ein höchst integratives Unternehmen.

Begleitet werden die Spiele mit einem interessanten Rahmenprogramm. Um 14.00 Uhr wird Bürgermeister Wagner die 14 Mannschaften begrüßen und das Turnier eröffnen. Bis zum Abend erwartet die Zuschauer neben spannenden Spielen Musik- und Tanzeinlagen von Hip Hop bis Rock.

Angesagt haben sich

  • Thomas Böhme RSV Lahn Dill Wetzlar (2012 Champions League Winner)
  • We Save Hip Hop (Tanzshow)
  • Enis Everay (Hip Hop/Rap)
  • Drops of Gold (Rock)
  • Hyte and Haywire (Rock)
  • Vertreter der Hessenauswahl-Teams (Fußball-ID)

1 Kommentar

  1. Bitte an eure Freunde und Mitspieler weitergeben: heute ab 13:30 in der Turnhalle derAugust-Bebel-Schule: das heißt die Straße weiter durchfahren dort gibt es genug Parkplätze. Bitte an Hallenschuhe denken,ansonsten bleibt alles beim Alten.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 hessencam

Theme von Anders NorénHoch ↑